Facebook


AKTUELLE TERMINE



Glühwein süffele für den guten Zweck
02.12.2018 16:00

Live-Bühne im Atrium mit tollen Künstlern und Musikern. Dazu originelles Weihnachtsmarktliches und...
weitere Veranstaltungen >>

die aktuellen Gottesdienste finden Sie unter www.lutherkirche-koeln.de
31.12.2018

...
weitere Gottesdienste>>

Termin Kalender

So Mo Di Mi Do Fr Sa
26
27
29
1
2
3
4
5
6
7
8
9
23
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5


© Carmen Lenk

Zum vergrößern bitte auf Bild klicken!

Winterreise von Franz Schubert: Lieder werden zur großen Oper

Christoph von Weitzel - Bariton, Christoph Ullrich – Klavier

10.02.2019 | 18:00
Partnerschaft von Kunst und Sozialem Engagement
Mit Schuberts „Winterreise“ auf das Schicksal obdachloser Menschen aufmerksam machen - das ist das Anliegen von Christoph von Weitzels Projekt „Oper für Obdach“. Dafür hat sich der Bariton mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V. zu einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe zusammengeschlossen. Sie startete im November 2006 und ist auf mehrere Jahre angelegt.

Einsamkeit, Ausgrenzung, Heimatlosigkeit, Kälte unter den Menschen, Tod und die Sehnsucht, alles durch Liebe zu überwinden – davon handelt Christoph von Weitzels Interpretation der "Winterreise“. Die 24 Werke aus Franz Schuberts fatalistischem Liederzyklus führt der Bariton in Form einer „Ein-Mann-Oper“ auf, inszeniert von Hugo Scholter. Dabei bricht der Sänger mit dem konventionellen Liederabendschema und kleidet sich in das Kostüm eines Obdachlosen.

Mit seiner Kunst möchte von Weitzel direkten Einfluß auf das gesellschaftliche Leben nehmen: „Ich glaube, es ist sehr interessant, diese gesellschaftliche Problematik zu betrachten und darauf zu reagieren. Sich zu überlegen, wie man mit den Mitteln der Kunst in die Gesellschaft hineinwirken und sie vielleicht manchmal auch verbessern kann“.

Die Veranstaltung
Obdachlosenorganisationen können die „Ein-Mann-Oper“ bei Christoph von Weitzel bestellen. Die Aufführung „Winterreise - Lieder werden zur Großen Oper“ dauert ca. 70 Minuten. Vor und nach der Veranstaltung haben die Vereine die Möglichkeit, dem Konzertpublikum ihre Arbeit vorzustellen, Aufmerksamkeit auf die Lebensbedingungen der Ob­dachlosen zu lenken und Spenden zu sammeln. Der Erlös der Veranstaltung kommt lokalen Hilfseinrichtungen zugute.

Hintergrund
Auf mehr als 400.000 wird die Zahl der allein stehenden obdachlosen Menschen in Deutschland geschätzt. Über 360 Vereine wie z.B. Caritas, Evangelische Obdachlosenhilfe oder Diakonie sind in dem Zentralverband Bundesarbeits­gemeinschaft Wohnungs­losenhilfe e.V. (www.bagw.de) zusammengeschlossen, die der sozialen Ausgrenzung von Wohnungslosen entgegenwirken will.

Hugo Scholter - Regie

Eintritt 10 euro
darüber hinaus gerne auch Spenden


                                                         << Zurück

über uns | Projekte | Menschen | Der Ort | Medien | Mitmachen
Sitemap | Impressum
Südstadt-Leben e.V. Kultureller Förderverein der Lutherkirche - Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln